Museen

Für den interessierten Besucher gibt es in Blankenheim und Umgebung jede Menge zu entdecken. Viele Museen locken mit verschiedensten thematischen Schwerpunkten.

Im Eifelmuseum in Blankenheim werden die Landschaft, der Naturraum und die Menschen der Nordwesteifel in ihrer historischen Entwicklung dargestellt. Das Karnevalsmuseum im historischen Georgstor zeigt das bekannte Karnevalsbrauchtum Blankenheims von den Anfängen im Jahre 1613 bis heute. Die Naturkundliche Ausstellung im Hirtenturm hat unter anderem eine Abteilung für Ur- und Frühgeschichte. In der Galeriewerkstatt am Hirtenturm sind wechselnde Ausstellungen zu sehen.

Im Freilichtmuseum Kommern wurden ca. 80 alte, erhaltenswerte Gebäude, die irgendwo in der Eifel, aber auch im Westerwald oder am Niederrhein für diesen Zweck demontiert wurden, wieder errichtet. Höfe, Mühlen und Backhäuser können besichtigt werden, außerdem werden alte Arbeitsweisen gezeigt: das Scheren der Schafe, Flachs wird verarbeitet und Holzkohle gewonnen.

In Mechernich gibt es ein Besucherbergwerk mit angrenzendem Bergbaumuseum. Hier werden dem Besucher neben der Geschichte des Bergbaus am Bleiberg die Techniken der Gewinnung und Verarbeitung des Bleierzes nahe gebracht. Im Besucherbergwerk lernt man die Arbeitswelt der Bergleute kennen.

Im Eisenmuseum Jünkerath sind Beispiele der Eisengusskunst und deren Entwicklung im Laufe der Jahrhunderte, von den Kelten und den Römern bis heute, zu sehen. Noch heute wird in Jückerath Eisen verarbeitet.

Das Glasmuseum Rheinbach bietet die Möglichkeit, Glasbläsern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Das Museum zeigt die Glaskunst und deren Entwicklung in den letzten Jahrhunderten.

In Ahrweiler ist eine alte, römische Villa ausgegraben worden. Das Museum zeigt Fundstücke, das ehemalige Herrenhaus ist begehbar.

Der Erlebnis-Park am Nürburgring beinhaltet auch ein Museum, in dem die Renn-Geschichte nicht nur des Nürburgringes dargestellt wird.

Die Geologisch-Mineralogische Sammlung Hillesheim zeigt Fossilien, Gesteine und Mineralien aus der Region und der ganzen Welt. Es befindet sich im „Bolsdorfer Tälchen“, durch das auch 4 thematisch ausgerichtete Lehr- und Wanderwege führen.